Geschichte des Osthessen-Diploms

15. Februar 2020 0 Von OVF32

Das Osthessen-Diplom wird seit 1984 vom Ortsverband Bad Hersfeld-Rotenburg (F 32) vergeben. Der Entwurf zum Diplom wurde von DL1FZ gestaltet. Es ist DIN A4 groß, in den Farben schwarz, rot, blau und gold auf ca 200 g holzfreiem, chamois, gehämmertem Karton gedruckt. Der DARC hat das Diplom auf seiner Hauptversammlung im Mai 1984 anerkannt.
Die Veröffentlichung mit Abbildung und Ausschreibungsbedingungen erfolgte erstmalig in der cq-DL 10/84 auf Seite 515. Mittlerweile wird es auch weltweit publiziert (u.a. in JA, ON, OZ, PA, SM und YB). Das Diplom befindet sich im 30. Jahr seit der Herausgabe.
Bisher wurden 253Diplome ausgestellt (Stand: 31.Jan. 2020). Davon gingen 36 Diplome an Funkamateure und SWLs außerhalb DL.

Wie aus der nachfolgenden Tabelle ersichtlich ist, konnte auch ein Diplom im Jan. 1989 in die damalige DDR versandt werden.

2 Diplome nach Israel (4X4) Nr. 66, 78
2 Diplome nach Zambia (9J) Nr. 3, 128
1 Diplom nach W. Malaysia (9M) Nr. 144
3 Diplome nach Andorra (C3)
Nr. 69, 70, 82
1 Diplom nach Frankreich (F)
Nr. 171
1 Diplom nach Spanien (EA) Nr. 246
1 Diplom nach England (G)
Nr. 230
1 Diplom nach Ecuador (HC)
Nr. 184
1 Diplom nach Italien (I)
Nr. 194
6 Diplome nach Japan (JA)
Nr. 161, 180, 185, 212, 233,244
1 Diplom nach USA (K)
Nr. 138
2 Diplome nach Österreich (OE)
Nr. 110, 172
2 Diplome nach Belgien (ON)
Nr. 35, 160
3 Diplome nach Niederlande (PA)
Nr. 10, 73, 115
1 Diplom nach Slowenien (S5)
Nr. 217
1 Diplom nach Schweden (SM) Nr. 247
1 Diplom nach Russland / Asien (UA9)
Nr. 126
1 Diplom nach Namibia (V5)
Nr. 201
2 Diplome nach Canada (VE)
Nr. 153, 236
1 Diplom nach DDR (Y2)
Nr. 158
1 Diplom nach Lettland (YL)
Nr. 173
1 Diplom nach Südafrika (ZS)
Nr. 203